Home » Beitrag veröffentlicht von Katja Meppen

Archiv des Autors: Katja Meppen

Die Klasse O2 war auf einem Ausflug

Wir waren bei Herrn Weinbecker zu Hause in Ruttelerfeld.
Und da haben wir Hundewelpen gekuckt.
Die Hundewelpen Mutter heißt Enya und war sehr lieb.
Und die Hunde Welpen waren süß und weich.
Wir haben mit die Hundewelpen gespielt.
Die Hundewelpen zwicken manchmal, das tut aber nicht weh.

Wir haben gefrühstückt und die Hunde wollten auch was davon.
Und wir haben einen Rundgang gemacht.

Wir waren auch bei den Küken und Schafen.

Wir haben sogar ein Schaf gemolken.
Und wir haben ein Ei bei den Hühnern gefunden.

Zum Schluss gab’s Berliner.
Uns allen hat’s gefallen!


Verfasst von Michaela und Luca

Besuch bei Schulhund Alma

So lange war Schulhund Alma in „Elternzeit“ und hat deshalb ihren Schuldienst pausiert. Die SchülerInnen haben sie in der Schule sehr vermisst.

Alma hat das zweite Mal Welpen bekommen. 6 Rüden und 2 Hündinnen. Davon mussten sich die Schüler überzeugen und haben kurzerhand Alma mit ihren Welpen Zuhause besucht.

Aber auch andere Tiere haben die SchülerInnen auf dem Bauernhof entdeckt, z.B. Kater Bert, Kälbchen Nala oder Kuh Milkshake bei der Wellness-Bürste 🙂

Ausflug an den Strand nach Harlesiel

In diesem Schuljahr waren Klassenfahrten und Ausflüge aufgrund der Corona-Pandemie rar gesät. Da die Inzidenz in unserem Landkreis momentan so niedrig ist, sind kleinere Fahrten, wie z.B. nach Harlesiel an die Küste, wieder erlaubt.

Die SchülerInnen genießen die Abwechselung sehr und erkunden dabei mit allen Sinnen das Weltnaturerbe Wattenmeer.

Maibaum-Feier 2021

Der erste Mai wurde in diesem Jahr an unserer Schule etwas anders gefeiert. Aber trotz der Corona-Situation haben die Lehrer und Kinder unserer Schule einen Schritt in Richtung „Normalität“ gewagt und unter den nötigen Hygienevorschriften und Abstandsregelungen ein Maibaumfest gefeiert. Dies geschah in den jeweiligen Kohorten. Es wurde geschmückt, getanzt und vorgesprochen. Das Gemeinschaftsgefühl wurde von allen Beteiligten sichtlich genossen. Hier zu sehen ist der geschmückte Maibaum.
Es war ein schönes Fest, da waren sich alle einig! Aber trotzdem freuen sich auch alle sehr darauf, wenn endlich wieder gefeiert, gesungen und gelacht werden kann – ohne Maske und Abstand.

Yoga für Kinder und Jugendliche

Vor vielen tausend Jahren haben weise Männer in Indien die Tier- und Pflanzenwelt aufmerksam beobachtet und ihnen abgeschaut, wie sie sich bewegen. Die weisen Männer probierten diese Bewegungen nachzumachen und merkten, wie gut dies tat. So entstanden die ersten Yogaübungen.

Die Weisen wussten jedoch, dass es nicht genug ist, nur den Körper stark und beweglich zu halten, um glücklich und zufrieden zu sein. Es sollten auch die Gebote des menschlichen Zusammenlebens beachtet werden und der richtige Atem. Die Konzentration sollte geschult werden und jeder Mensch sollte einen Blick in sich selbst wenden. So entstanden Yoga und Meditation.

Yoga hilft sich neu zu entdecken und den eigenen Körper besser wahrzunehmen.

Yoga umfasst Körper, Seele und Geist und kann zu mehr körperlicher Gesundheit und geistiger Ausgeglichenheit führen.

Yoga kann harmonisierend wirken, die Konzentration steigern und das Selbstbewusstsein fördern.

Yoga bedeutet Stille, Ruhe und Lebendigkeit. Es gibt kein falsch oder richtig, keine Benotung und keine Wertung. Yoga ist für Alle geeignet.

Für Übungen ist nicht zwingend viel Platz erforderlich, so dass es auch jederzeit im Klassenraum durchgeführt werden kann.

Einfache Übungen im Schulalltag ermöglichen eine bessere Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit und können letztendlich für eine bessere Atmosphäre sorgen.

Der Hund

Die Katze

Der Baum

Die Brücke

Aus: kindergaerten-in aktion.de

Bild: metacom-symbole, Anette Kitzinger, 2019

Verfasserin: Frauke Körner-Kokot, 2019