Home » Uncategorized » Yoga für Kinder und Jugendliche

Yoga für Kinder und Jugendliche

Vor vielen tausend Jahren haben weise Männer in Indien die Tier- und Pflanzenwelt aufmerksam beobachtet und ihnen abgeschaut, wie sie sich bewegen. Die weisen Männer probierten diese Bewegungen nachzumachen und merkten, wie gut dies tat. So entstanden die ersten Yogaübungen.

Sie Weisen wussten jedoch, dass es nicht genug ist, nur den Körper stark und beweglich zu halten, um glücklich und zufrieden zu sein. Es sollten auch die Gebote des menschlichen Zusammenlebens beachtet werden und der richtige Atem. Die Konzentration sollte geschult werden und jeder Mensch sollte einen Blick in sich selbst wenden. So entstanden Yoga und Meditation.

Yoga hilft sich neu zu entdecken und den eigenen Körper besser wahrzunehmen.

Yoga umfasst Körper, Seele und Geist und kann zu mehr körperlicher Gesundheit und geistiger Ausgeglichenheit führen.

Yoga kann harmonisierend wirken, die Konzentration steigern und das Selbstbewusstsein fördern.

Yoga bedeutet Stille, Ruhe und Lebendigkeit. Es gibt kein falsch oder richtig, keine Benotung und keine Wertung. Yoga ist für Alle geeignet.

Für Übungen ist nicht zwingend viel Platz erforderlich, so dass es auch jederzeit im Klassenraum durchgeführt werden kann.

Einfache Übungen im Schulalltag ermöglichen eine bessere Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit und können letztendlich für eine bessere Atmosphäre sorgen.

Der Hund

Die Katze

Der Baum

Die Brücke

Aus: kindergaerten-in aktion.de

Bild: metacom-symbole, Anette Kitzinger, 2019

Verfasserin: Frauke Körner-Kokot, 2019